blog



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Anleitungen
  Blogroll
  Tolle Wolle
  Andere schöne Sachen
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    nadelmasche
    omarosi
    reginasregenbogen
    - mehr Freunde


Links
   Stricknetz
   Strickblogs


Webnews



http://myblog.de/umgarnendes

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Maze

P1020504

Nun sind sie doch noch fertig geworden. Hebemaschen können einem schon manchmal die Geduld rauben *lach* Aber irgendwie konnte ich mich mit der zweiten Socke anfreunden und die beiden dann doch noch zusammenführen.

Die Anleitung ist aus dem Buch „Sensationel Knitted Socks“ von Charlene Schurch. Es ist mein viertes Paar Socken mit Hebemaschentechnik neben Montgolfiere, Binsenkörbchen und Ruta. Wovon ich letzteres am schönsten fand, leider auch mit der größten „Zählarbeit“. Aber das hat sich wirklich gelohnt.

Wie schon bei meinen letzten Sockenpaaren habe ich wieder Restbestände verwertet: 50 Regia schwarz und einen anderen Rest in hellgrau.

Mein Restesockenwollkorb schreit noch immer nach Erleichterung und auch sonst ist mir momentan nicht nach großen Objekten. Also werde ich meine Kleinteilphase noch etwas nutzen und wieder Platz schaffen. Ach ja, die Regia softy ist mittlerweile auch verarbeitet. Der Rest vom ersten Sockenpaar und das 50g Knäuel ergaben ein Paar Kurzsocken. Das zweite Paar ähnelt dem ersten und hat auch keine weiteren Besonderheiten und so erspare ich euch Stinosockenbilder ...

Mrs. Beeton hat mittlerweile den Besitzer gewechselt. Sie gefielen mir so gut, dass ich mir auch ein Paar stricken wollte. Ich dachte so bei mir, dass es nicht schwierig sein dürfte, ein kleines Knäulchen Mohair oder Angora oder sonst etwas in einer gedeckten Farbe zu finden. Meine Möglichkeiten des Wolleinkaufes in Eisenach sind sehr begrenzt: da ist die „Schneiderinnerung“ – ein kleiner Laden mit Nähzubehör, Stoffen, Knöpfen und auch einer kleinen feinen Auswahl an Garnen (Regia, Lana grossa und online). Hier war leider nichts vorrätig.
Dann gibt es noch einen kleinen Bastelladen, der ebenfalls ein Kleinsortiment an Wolle führt. Auch hier wurde ich nicht fündig.
Und dann ist da noch unser Kaufhaus. Die hatten mal eine große tolle Wollabteilung. Mittlerweile ist diese auf ein Wollregal und zwei Wühltische geschrumpft. Das da angebotene Garn entsprach überhaupt nicht meinen Vorstellungen: viele Polytierchen in Pfundknäulen und Sommergarne. Ich hatte den Eindruck, dass schon lange keine Lieferungen mehr eingegangen waren. Auf Nachfrage bei der Verkäuferin wann denn die Winterware käme, antwortete sie mir, dass die Wollabteilung zum Jahresende geschlossen würde. Es gäbe keine Lieferungen mehr. Es würde nicht mehr gestrickt und so müssten sie die Abteilung schließen. Schade! Während der Zeit als ich suchend vor der Regalwand stand, gingen drei Frauen resiginiert aus dem Laden „.. ach hier gibt’s ja nix ... Vielleicht hätte es gereicht, mal das Sortiment aufzupeppen. Traurig, aber nicht zu ändern.
12.10.08 10:59
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung