blog



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Anleitungen
  Blogroll
  Tolle Wolle
  Andere schöne Sachen
  Datenschutz
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    nadelmasche
    omarosi
    reginasregenbogen
    - mehr Freunde


Links
   Stricknetz
   Strickblogs


Webnews



http://myblog.de/umgarnendes

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Oriel, die kleine ...

... Halsschmeichelei aus 100 % Seide, handgefärbt von der Wollerey. Das Garn heißt Sedapur und hat eine Lauflänge von 700m/100 g. Mein Stränglein war nur 30 g leicht und ergab diesen hübschen Laceschal.

P1050342

Das Muster bzw. die Anleitung sind aus dem Buch "101 Designer one-skein wonders" und heißt Oriel Lace Scarf. Designerin ist Anne Carroll Gilmour.
Mittelerweile habe ich alle drei Bücher der "one-skein" Reihe und sie sind für mich immer wieder eine ideale Fundegrube für kleine Projekte. Das Muster ist außerdem reversibel. Somit sind beide Seiten wunderbar tragbar, wie man hier sehen kann.

P1050345

Zuerst schien es so, als ob das Muster und ich keine rechten Freunde werden würden. Immermal einen Mustersatz habe ich zwischendurch gestrickt. Aber plötzlich gingen die Musterfolge auf Vorder- und Rückseite von alleine ...

Ja, Frau strickt noch am Teststrick weiter. Momentan bin ich kurz unterm Ärmel und habe ca. die Hälfte des Garnes verbraucht. Das stimmt mich schon mal ganz optimistisch, denn ich vermute, dass ich mit 300 g Meline auskommen werde. Fotos gibt es erst, wenn das Modell im Shop erhältlich ist. Solange mache ich Euch eben neugierig... ;-)
28.6.10 18:07


Werbung


Juni-Stricktreffen

Am Samstag, dem 26. Juni ist es wieder soweit ...

Wir treffen uns gegen 14.00 Uhr. Alle, die Lust und Laune haben und Spaß am Handarbeiten sind ganz herzlich eingeladen:

Cafehaus Spiegler/Cafe Passage
Alexanderstr. 20c/22b
99817 Eisenach
Tel. 03691/734097

Hach, watt freu ich mich schon wieder ... ;-)
24.6.10 08:47


Maisocken im Juni

Wer hier öfters liest und mich kennt, weiß dass ich immer Socken als Unterwegsprojekt in meiner Handtasche habe. Richtig toll für die Aufbewahrung meiner kleinen Strickprojekte finde ich den go knit pouches von knowknits. Durch die aufknöpfbaren Schlaufen kann man ihn am Handgelenk, an Stuhllehnen oder sonst wo fixieren. Mittlerweile reist er schon mehrere Monate in meiner Tasche mit mir und ich finde ihn einfach toll. Böse Zungen behaupten, ich könnte auf die Idee kommen und die Bezeichnung wörtlich nehmen (go knit). Ich wäre in der Lage, sogar auf Wanderungen zu stricken ...

Aber nun zu den Socken. Ende Mai angeschlagen und vor zehn Tagen bereits fertig geworden sind die "Kai-Mei" von Cookie A. aus dem Buch "Sock Innovation". Ich mag ihre Modelle und sie gehört zu meinen Lieblingssocken-Designerinnen. Verstrickt habe ich erstmal die Lana Grossa Soja, eine Mischung mit Wolle, PA und 20 % Sojaviskose. Die Wolle ist wunderbar weich und fluffig. Auch nach dem Waschen war das Strickbild unverändert. Man sollte aber auf "Spannung" stricken, denn das Garn gibt stark nach.
Mein Verbrauch für dieses Sockenpaar lag bei 66 g.

DSC_9468

Schon lange hatte ich vor, das nächste Modell zu stricken und endlich habe ich sie angeschlagen: Maiglöckchensocken von Kristin Benecken. Gestrickt habe ich sie mit Regia Silk und 56 g verbraucht. Das Muster habe ich auf 12 Maschen und 16 Reihen verkleinert. Es wäre sonst zu weit geworden. Schade, dass im Garten schon die Maiglöcken verblüht sind und nur noch die Blätter stehen. Dafür gibt es aber gestrickte Blüten ;-)

P1050313

P1050314

Anfang nächster Woche werde ich dann wieder neue Socken für unterwegs anschlagen. Dieses Mal ist es ein Muster von Mona Schmidt, das auch schon sehr lange auf meiner Wunschliste steht.

Euch allen ein schönes und nicht zu verregnetes Wochenende. Danke fürs Lesen und Kommentieren hier!
19.6.10 06:51


Es ist angerichtet ...

P1050300

Nein, das ist keine neue Salatkreation für die strickende Frau ;-)
Frau Wollich tüftelt gerade an einem neuen Modell. Genauer gesagt geht es mehr um die Umsetzung in den verschiedenen Größen ...
Ich habe mich in das Abenteuer "Teststricken" gestürzt und versuche, den Anleitungen der Meisterin und ihrer Gehilfin zu folgen und manchmal mit zu überlegen. Schließlich soll ja so eine Anleitung für jeden gut verständlich sein.

Um zu wissen, wieviele Maschen ich anschlagen muss, habe ich erst mal die künftige Trägerin vermessen. Und damit alles seine Ordung hat, habe ich eine Maschenprobe gestrickt - wahrscheinlich zum ersten Mal im Leben. Für manchen mag es vielleicht etwas überheblich klingen, aber wenn man schon über 30 Jahre strickt und das meist nur im Bereich 2 bis 3,5 Nadelstärke, dann brauche ich nur das Garn anzuschauen und ich rufe die Info über Nadelstärke und Maschenzahl im Hirn ab ;-)

Ja, Nadelstärke - das ist auch so ein Thema. Ich bin "Lockerstricker". Ich weiß nicht wie es kam. Wahrscheinlich liegt mir Oma Helmas Satz "Mädchen, du darfst nicht zu fest ziehen, immer schön locker ..." noch in den Ohren. Man mag es nicht glauben, aber auch ich habe Rillen am linken Zeigefinger von der Fadenspannung. Trotzdem geht bei 400 m/100 g eben nur eine 2er Nadel. Aber damit bin ich wohl nicht alleine. Nicht wahr Reginschen?

Meine Wolle ist gewickelt, die Maschenprobe gestrickt und gewaschen. Nun sind die Maschen angeschlagen und ich habe losgelegt. Wie es weiter geht, werde ich berichten. Hach, was bin auch ich gespannt!

Wollerey Teststrick
17.6.10 07:24


Große Ereignisse werfen ihre ...

... Strickprojekte voraus ;-)
Ja, wenn es einen festlichen Anlass gibt, fragt sich Frau wohl meist: Was ziehe ich an? Dies war nicht das Problem. Aber ich wollte meine Abendgarderode noch etwas aufpeppen und so entstand innerhalb weniger Stunden mit 5er Nadeln über die Pfingstfeiertage dieses Tuch:

P1050252

Gestrickt ist es aus zwei Knäulen Rowan Kid Silk Hazle (Kitzelkatze). Mich hat besonders die Konstruktion interessiert. Das Tuch wird jeweils an den Außenenden begonnen und durch Ab- und Zunahmen am Rand schräg. Daher auch der Name "On the bias" (auf der Schräge) oder wie wir hier platt sagen "scheib". Die Anleitung ist von Dutch Knitting Design und auch dort käuflich erhältlich.

P1050255

Noch eine Schalette ist entstanden. Es ist der "Scroll Lace". Ich habe dafür den Rest vom Sommerpullover verarbeitet. Mittlerweile ist das Teil auf dem Weg zum Empfänger. Ich bin ja mal gespannt! ;-)

P1050249
8.6.10 14:17


Schatz im Silbersee oder Nachtigall ick hör dir ...

Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich möchte Euch die Fotos nicht vorenthalten.
Von meinem Wohnort aus sind es wenige Autominuten bis zum Rennsteig oder zum Nationalpark Hainich. Letzterer ist wohl auch bekannt wegen dem Baumkronenpfad. Ich persönlich schätze allerdings mehr die Wanderwege dort. Einen hatte ich bisher immer nicht geschafft. Entweder das Wetter spielte nicht mit oder es war schon zu spät.

P1050230

Ende Mai unternahmen wir eine Minitour auf dem Nachtigallenweg. Die Rundstrecke war sehr kurz mit nur 2,5 km dafür aber voller Überraschungen. Wenn man um die Ecke biegt vom Wanderparkplatz aus, (am besten in den Abendstunden) bekommt man gleich etwas auf die Ohren. So ein intensives Vogelgezwitzschen habe ich noch nie gehört: Amsel, Nachtigall, Zilpzalp, Goldammer, Lerchen und und ...
Und dann gibt es noch jede Menge zum schauen. Der Blick reichte bis zur Wartburg.

P1050228

Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz der Sowjetarmee holt sich die Natur langsam alles zurück, erst mit Büschen wie Weißdorn und dann wachsen auch wieder kleine Bäume. Auf dem ausgeschilderten Weg sollte man schon bleiben, denn niemand weiß genau, was noch unter der Erde schlummert. Hinweisschilder machen immer wieder darauf aufmerksam.

P1050238

Ein ehemaliges Wasserrückhaltebecken aus den 80ern hat sich zu einem tollen Biotop entwickelt. All die Pflanzen- und Tierwelt kann man von einem Hochstand aus gut beobachten, so wie diese Schwanenfamilie.

P1050236

Und wie der See zu seinem Namen kam, kann man auf diesem Foto gut erahnen.

P1050233

Wer im Mai oder Anfang Juni hier in der Nähe ist, sollte sich das mal unbedingt anschauen und anhören ;-)
8.6.10 13:59


Spezielle Freuden

Ja, so ein Stricktreffen kann schon viele Freuden auslösen. Zuerst wäre da die Vorfreude auf den Termin, hibbelig wird er herbei ersehnt. Dann wäre da die Wiedersehensfreude und die aufgeregte Freude von den Newbies. Die Freude am Wollebeflauschen, Bücher begucken und austauschen übers liebste Hobby. Zwischendurch gab es noch Gaumenfreuden z. B. beim Testen neuer Getränkekreationen. Und jetzt habe ich immer noch Nachfreude ...
Wer's nicht glaubt:

P1050256

Sogar ein bisschen gestrickt und gehäkelt haben wir ...

P1050257

Und nach der langen Nachfreude gibt es wieder Vorfreude ;-)
auf den 26. Juni 2010 um 14.00 Uhr.
Wer sich mit uns freuen und stricken (handarbeiten) will, gebe einfach eine kurze Info.
31.5.10 16:06


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung